HERZLICH WILLKOMMEN

 

auf der Internet-Seite der Hausarztpraxis Petra Hildebrand-Korbjuhn.

 

CORONA-IMPFUNGEN

 

 

in unserer Praxis: 

 

 

  Die Priosierung ist in Brandenburg 

 

aufgehoben:

 

Wir bekommen folgende Impfstoffe in unterschiedlicher Menge zur Verfügung gestellt.

  • Astrazeneca (Vaxzervria) * siehe unten

  • und
  • Johnson & Johnson (Janssen) ** siehe unten

  • und 
  • Biontech/Pfizer (Comirnaty) *** siehe unten (aktuell leider noch immer in kleinen Mengen)

 

 

    2 malige Impfung Abstand in der Regel 12 Wochen
**    1 malige Impfung
***   2 malige Impfung Abstand in der Regel 6 Wochen

 

 

AKTUELL:

In Brandenburg dürfen, wenn der Wunsch beim Impfinteressenten besteht, auch unter 60 jährige mit Astrazeneca-Impfstoff 

oder

Johnson & Johnson-Impfstoff geimpft werden.

 

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie eine Impfung mit Astrazeneca oder Johnson & Johnson wünschen.

 

 

****************

Astrazeneca und Johnson & Johnson sollte, wie durch die Medien bekannt, längere Zeit nicht bei Personen unter 60 verwendet werden.

Wenn sich aufgeklärte jüngere Personen trotzdem für diese Impfstoffe entscheiden, dürfen sie nach den aktuellen Entscheidungen mit den genannten Impfstoffen geimpft werden.

 

Es besteht bei der jüngeren Altersgruppe ein, im Vergleich zu Älteren, erhöhtes Risiko durch die Impfung.

Der Nutzen der Impfung ist aber, in beiden Altersgruppen, deutlich größer als das Risiko Schaden durch Covid19 zu nehmen!

 

Bitte bedenken Sie, bevor Sie sich gegen Astrazeneca oder Johnson & Johnson entscheiden:

das Risiko für Personen über 55 Jahren für schwere Nebenwirkungen durch die Impfung beträgt:

 

4 / 1 000 000,

 

das Risiko in diesem Jahr einen Blitzschlag zu erleiden beträgt:

 

/ 1 000 000

 

das Risiko ungeimpft durch Covid 19 zu sterben beträgt:

 

800 / 1 000 000

 

Quelle:

https://www.degam.de/files/Inhalte/Degam-Inhalte/Aktuelles/2021/DEGAM_Handreichung_AstraZeneca.pdf

 

Dort finden Sie weitere interessante Zahlen auch zum Impfrisiko von unter 55 jährigen.

 

--->   Das Risiko eines Long Covid-Syndroms ist im Augenblick noch gar nicht endgültig zu beziffern.

 

 

 

Die Landesregierung hat das

 

Projekt Impf-Pilotpraxen kurzfristig beendet! 

Es werden in diesem Modell nur noch die geplanten Zweitimpfungen durchgeführt.

 

ABER:

 

 

Im Rahmen der Lieferungen, die für alle Hausärzte zur Verfügung stehen

werden wir weiter impfen.

 

 

************************************************** 

 

Bitte lassen Sie sich in unsere Impfliste eintragen!

 ---> Bitte erst wieder nach unserem Urlaub, denn möglicherweise haben Sie Glück und können zwischenzeitlich in einer anderen Praxis, Zentrum o.ä. geimpft werden.

 

Kontakt: 

leider erst wieder nach unserem Urlaub, ab dem 29.6.21

 

Tel:  03304. 31928

Fax: 03304. 202921

Email: hausarzt.velten@web.de 

Wegen der großen Anzahl von Anfragen ---> Bitte fassen Sie sich kurz!

 

Folgende Informationen sind ausreichend (Bitte keine langen Texte):

  • Name: 
  • Alter:
  • Tel.Nr.:
  • Vorerkrankungen:
  • Attest?
  • Wäre eine Impfung mit Astrazeneca oder Johnson & Johnson möglich?

(Bearbeitung in der Regel erst am Abend möglich)  

 

Wir werden versuchen, alle Interessenten, im Rahmen der

 

bestehenden Möglichkeiten, so zügig wie möglich zu impfen.

 

 

 

Aufklärungsbögen und Einwilligungsbögen

 

finden Sie unter den genannten Adressen:

 

für Astrazeneca und Johnson & Johnson:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html

 

für Biontech:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

 

Lassen Sie uns weiterhin 

 

SO TUN“ als sei die „SEUCHE“ schon „ÜBERALL“!

 

Das wird wahrscheinlich VERHINDERN,

 

dass die „SEUCHE“ bald „ÜBERALL“ IST!


Telefon zur Terminvergabe: 03304. 31928